FAQ

Eignet sich mein Haar für Dreadlocks?DSC_7356

Grundsätzlich lässt sich jedes Haar dreaden, egal ob glatt oder lockig, dick oder dünn. Es sollte aber mindestens eine Länge von etwa 15 cm haben. Durch das Dreaden selbst wird es etwas an Länge verlieren.

Kann ich meine Dreads waschen?

Na klar, und das solltest du auch regelmäßig tun. Dreads müssen sauber und fettfrei sein, damit sie richtig schön verfilzen können. Wasch sie darum ein- bis zweimal in der Woche. Benutz ein Shampoo ohne Silikone, das keine Rückstände im Haar hinterlässt und achte darauf, dass du es nach dem Waschen gründlich ausspülst. Wichtig ist, dass du deine Dreads immer gut trocknest, besorg dir am besten einen Fön. Wasch bitte nicht mit Kernseife, die macht deine Dreads nur schmierig. Auch Spülungen und Conditioner gehören nicht in Dreads.

DSC_7890Muss ich meine Dreads pflegen?

Wenn du möchtest, dass sie ordentlich aussehen, ja. Zumindest in den ersten Monaten solltest du sie dann regelmäßig häkeln, um sie zu festigen und rausstehende Härchen in den Griff zu kriegen. Auch ist es nötig, ab und zu die Ansätze zu trennen, damit sie nicht zusammenwachsen, und sich um lose Haare am Ansatz zu kümmern. Bei manchen Dreadheads wachsen die Ansätze von allein gedreadet nach, bei anderen müssen sie eventuell nachgedreadet werden. Wie das alles genau geht, zeig ich dir gern bei deinem Termin. Bitte benutz kein Wachs oder andere Zaubermittelchen. Filz kann man nicht künstlich „machen“, er kommt mit der Zeit ganz von selbst, und je älter deine Dreads sind, desto weniger Pflege brauchen sie.

Kann ich meine Dreads färben?

Das ist überhaupt kein Problem. Achte aber darauf, dass keine Rückstände der Farbe in den Dreads bleiben. Spüle deine Haare nach der Einwirkzeit also gut aus. Benutz nach dem Färben keine Pflegespülungen. Bei Blondierungen sei bitte vorsichtig. Wenn du zu oft oder zu intensiv bleichst, können die Haare brüchig werden und die Dreads sogar abbrechen.

Müssen meine Haare ab, wenn ich keine Dreads mehr will?

Wenn du kein Problem mit einer Kurzhaarfrisur hast, ist das Abschneiden auf jeden Fall der schnellste und einfachste Weg, deine Dreads wieder los zu werden. Sollten deine Ansätze nicht von selbst nachfilzen, kannst du die Dreads aber auch einfach einige Zentimeter rauswachsen lassen und dich dann von ihnen trennen. Bei noch jungen Dreads ist es auch möglich, sie mit einer Menge Spülungen, einem Kamm bzw. einer Nadel und ganz viel Geduld wieder auszukämmen. Dabei wirst du etliche Haare verlieren und nach der Prozedur sind die Haare meistens sehr angegriffen und brauchen besonders viel Pflege.

Du hast noch Fragen? Lass dich von mir beraten.


s1a

Lavadreads ist für mich mehr als nur eine super Dreadpflege geworden. Das regelmäßige Frust von der Seele

quatschen geht mit einem Freigeist wie Anja einfach um einiges besser. Wem eine angenehme

Atmosphere beim Dreads machen wichtig ist, ist hier echt gut aufgehoben.“ – Simon