System

DSC_7119Gute Dreadlocks zu machen DSC_8019braucht seine Zeit und dauert je nach Haarlänge und –struktur einige Stunden. Zuerst wird dein Haar in gleichmäßig große Strähnen eingeteilt. Hierbei wird festgelegt, wie dick oder dünn deine Dreads später sein sollen. Dann wird jede Strähne mit einem Mix aus Backcombing und Twist and Rip bearbeitet. Das Haar wird also stark toupiert bzw. vom Ansatz bis zur Spitze hin verdreadet. Zum Schluss werden mit der Häkelnadel sämtliche abstehenden Härchen eingearbeitet um den Dread schön fest zu machen. Anfangs werden deine Dreads etwas abstehen und die Einteilung als kleine Kästchen auf der Kopfhaut sichtbar sein, das legt sich aber nach den ersten paar Haarwäschen. Ich verwende für deine Dreadlocks weder Wachs, Gummibänder noch irgendwelche Chemiekeulen. Alles was wirklich schöne Dreads brauchen sind Geduld und jede Menge Liebe. Filz entsteht einfach im Lauf der Monate von allein und wenn du deine Dreads gut pflegst, wirst du viele Jahre glücklich mit ihnen sein.

Du willst mehr wissen? Melde dich einfach.


q1a

Meine Dreads waren noch nie so geil wie jetzt und das dank Anja! Vielen herzlichen Dank

für die tolle Arbeit und für die netten Stunden… Ich bin super zufrieden

und immer wieder gerne!!!“ – Quynh